Christmas is Coming

Hi,

heute gibt es sowohl Aktuelles als auch einen letzten Bericht aus der Recessweek.

In Singapur läuft alles in geregelten Bahnen. Auch wenn es aufgrund der Regenzeit momentan häufiger regnet und stürmt, bleibt die Temperatur hier unverändert warm. Trotzdem bemerkt man beim Gang durch die Shopping Malls hier: Christmas is Coming! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Weihnachten in Singapurs Gesellschaft eine große Bedeutung hat, jedoch lässt sich der Kommerz diese Gelegenheit nicht entgehen. So bereiten in den Einkaufszentren etwas überladene und alle Klischees erfüllenden Dekorationen den Besucher auf dieses traute Familienfest und die damit verbundene Kauffreudigkeit vor.

Die Vorlesungen sind jetzt vorbei und nächste Woche starten auch schon meine Klausuren. Ich denke, dass die hier alle gut machbar sein werden und freue mich schon auf meine anschließende Tour durch Südostasien. Einen kleines bisschen Heimat konnte ich letztes Wochenende genießen. Stefans Eltern brachten uns bei ihrem Besuch zwei Flaschen Franziskaner Weißbier mit, mit denen wir am 25. Jahrestag des Mauerfalls auf dieses Jubiläum anstießen.

Außerdem waren wir letztes Wochenende im Raffles Hotel, dem wohl berühmtesten Hotel der Stadt. In diesem von der Regierung als Nationaldenkmal erklärten Gebäude wurde zwischen 1910 und 1915 der Singapur Sing erfunden. Diesen Cocktail gönnten wir uns in der altehrwürdigen und entspannten Atomsphäre der Hotelbar. Dabei fand ich ganz lustig, dass man die Schalen der kostenlos servierten Erdnüsse einfach auf den Boden wirft, sodass dieser voll mit Erdnusschalen bedeckt ist.

Nun geht es aber etwas in die Vergangenheit zum zweiten großen Hightlight der Reise nach Indonesien in der Recessweek. Auf Lombok wanderten wir in einer anstrengend, aber absolut tollen dreitägigen Tour zur Spitze des Mount Rinjani, des zweitgrößten Vulkan des Landes.

Tag 1: Siebenstündige Wanderung von Sembalun (1156m) zum Berggrat (2639m).

Tag 2: Dreistündiger Aufstieg zum Gipfel des Mt. Rinjani auf 3726m um 2.30h morgens, extrem steiler und rutschiger Weg, anschließend ca. 5 Stunden Abstieg zum See und zu heißen Quellen in der Mitte des Vulkans (2000m).

Tag 3: Erneuter Aufstieg zum Grat auf 2641m, anschließend fünfstündiger Abstieg nach Senarau (600m).

Liebe Grüße,
Christoph

5 Kommentare zu „Christmas is Coming

  1. Da scheint einer ja mächtig Kondition zu haben!
    Auch von meiner Seite alles Gute für die anstehenden Prüfungen!
    LG,
    Papa

    1. Hi Christoph,
      freu mich unheimlich für Dich, daß Du dort soviel erleben kannst!
      Hast ja eine Wahnsinns-Ausdauer für all Deine Touren.
      Wünsche Dir auch starke Nerven und viel Erfolg für die Klausuren!
      Liebe Grüße,
      Oma

  2. Hey christoph, ich bin richtig neidisch auf deine bergwanderung. Das klingt ja atemberaubend. Hier ist es leider relativ flach, denn die rockies sind weit. Ich wünsche dir viel erfolg bei deinen Klausuren. Wann kommst du denn wieder nach Hause?
    Gruß, Natti

    1. Danke! War echt toll, im neuen Jahr können dann auch die Alpen kommen 😉 Mein Flug geht am 27.2. wieder zurück nach Deutschland. Bis dahin wird Südostasien erkundet.
      LG Christoph

Kommentare sind geschlossen.